ESSEN – NAHRUNG – WISSEN

Ich sitze grad im Starbucks am Kreuzplatz in Zürich. Menschen essen, kommen und gehen und klar: Sie kaufen Kaffee. So viele Fragen, die dabei aufkommen. Kann man z.B. im Starbucks gesund essen? Gute Frage, die selbst den Mann hinter der Theke verunsichert. Ich glaube, man kann. Und probiere in diesem Beitrag aufzuzeigen, dass man versuchen soll, beim Essen entspannt zu bleiben und dafür Instrumente hat, die einem beweisen: Hey, Du kannst eigentlich fast überall alles essen; wisse einfach, was du tust. Dazu sollen meine Texte beitragen.

Ein bisschen Fachwissen gehört dazu, es soll aber nur so viel wie nötig sein, so liest es sich einfach leichter, ok?

Für mich war als Einstieg ins Ernährungs-Studium das Eindrücklichste, nur schon zu erkennen, aus was denn das Ding, das ich dann mal verdauen werde, besteht: Sind es reine Kohlenhydrate? Ist es nur Fett? Stecken da auch Proteine drin? Oder sind grad alle drei Hauptnährstoffe zusammen im Munde vereint?

Hast Du z.B. gewusst, dass in einem Fleischkäse alle drei Nährstoffe (also Zucker, Fleisch und Fett) vorhanden sind? Du darfst also beruhigt weiteressen, aber hier mein Tipp: Besorg Dir den besten Fleischkäse vom tollsten Metzger – ich mag den Künzli in Albisrieden – lege ihn schön auf ein tolles Biobrot – in Zürich am Besten von John Baker – ohne Butter bitte (das Fett hast du ja schon im Aufschnitt) und geniesse jeden Bissen ohne Gewissen!

Also überlege Dir doch beim nächsten Essen, wem Du den Eintritt über deine Magenpforte gewährst, es hat Konsequenzen und hinterlässt Spuren. Wo und Wie erklär ich Dir ein andermal.

Auf bald!

Der Nutrigraf

Bin etwas über 50, Pharmazeut mit Nachdiplom Ernährung ETH, aufgewachsen auf dem Land mit Appenzellerkäse und Kartoffelstock, mit Leidenschaft und Temperament zum Bewegen, im und am Wasser, seit über 20 Jahren hinter apoTHEKEN und im Labor, am Zaubern und Beraten… riechst du den Braten…

Tiano says:

Schöner Beitrag, sehr inspirierend!

Leave a comment :