Kentucky Fried Chicken

Kentucky Fried Chicken

Colonel Harlan D. Sanders, der Gründer von KFC, ist eines meiner grossen Vorbilder. Er stammt wie meine Familie mütterlicherseits aus Louisville Kentucky. Er hat ein weltweit operierendes Franchisesystem gegründet, basierend auf einer einzigen Gewürzmischung. Er hatte eine einfache Philosophie: Do all you can, and do it the best you can. Aber das ist nicht der Grund, warum ich immer wieder ihn als Vorbild nenne.

Mit 66 Jahren stand er wieder einmal vor einem Scherbenhaufen. Er soll mit dem Gedanken gespielt haben, sich das Leben zu nehmen. Aber dann besann er sich auf das, wovon er wirklich etwas verstand: Fried Chicken. Und er erfand sich ein weiteres Mal neu. 8 Jahre später, mit 74, verkaufte er sein Unternehmen, aber blieb der Sprecher.

Als selbständige Unternehmerin mit einem kleinen Geschäft habe ich in den vergangenen 20 Jahren viele Hochs erlebt und ebenso viele tiefe Täler durchwandert. Jeden September war ich davon überzeugt, dass ich dieses Jahr Konkurs anmelden müsste. Aber dann hat es geregnet, wurde kälter und die Patienten kamen zurück aus der Sommerfrische. Verschiedene Ideen habe ich umgesetzt, mit mehr oder weniger Erfolg. Mal allein und mal mit Mitstreiterinnen. Andere Ideen blieben Hirngespinste.

Ich bin unglaublich privilegiert. Ich konnte die Ausbildung machen, die ich mir wünschte und kann mit dem, was mich am meisten fasziniert, meinen Lebensunterhalt verdienen. Und jetzt, mit 60 Jahren, darf ich ein neues Projekt angehen. Ab Oktober 2020 werde ich den Standort Jelmoli der Pallas-Kliniken leiten. Meine eigene Praxis muss ich dafür herunterfahren. Die Pallas-Kliniken sind in der ganzen Deutschschweiz vertreten. Sie haben vor allem in der Augenheilkunde einen ausgezeichneten Ruf. Der Standort Jelmoli ist etwas Besonderes. Hier setzen wir in erster Linie auf die Ästhetik. Auf 900m2 befinden sich Untersuchungs- und Behandlungsräume. Operationssaal und Aufwachraum. Hier arbeiten aber auch Ärzte, die spezialisierte Eingriffe an anderen Orten durchführen, den Patienten aber für Beratung und Nachsorge einen zentralen Standort anbieten möchten. Ich bin so stolz, mit diesem Team arbeiten zu dürfen. Eine neue Erfahrung, aber gleichzeitig das, was ich gerne und hoffentlich auch gut mache.

Falls Sie an einem KFC vorbeikommen: Denken Sie wie ich an Colonel Sanders. Es ist nie zu spät, etwas Neues zu beginnen. Geben Sie nicht auf. Geben Sie Ihr Bestes.

I am a surgeon and shoemaker by trade. Liebe Handwerk, Kochen und Essen. Bin Familienmensch und Katzenmutter, Zimmerpflanzen und Buchstabenjunkie. Zürcherin mit Multikulti-Hintergrund.

Jacqueline says:

Stehauffrauchen mit Kämpferherz!

Kathrin says:

Wunderbar, liebe Cynthia!

Leave a comment :